Veranstaltungen > frühere Veranstaltungen

Donnerstag, 03.09.2020, 19:45 h: Stammtisch im Restaurant National in Wattwil.

Stamm für Angehörige von psychisch Kranken: Vom Stammtisch zur Selbsthilfegruppe?

Die Vereinigung der Angehörigen psychisch Kranker, VASK Ostschweiz, lädt wiederum zum Stamm ein. Dabei halten wir die Corona bedingte Distanzregel ein und erheben die Kontaktdaten der Teilnehmenden.

Wir wenden uns der Frage zu, ob wir aus unserem losen Stamm eine Selbsthilfegruppe machen wollen. Leider denken viel bei Selbsthilfegruppen an Jammergruppen im Stuhlkreis. Das ist eine völlig falsche Vorstellung. Vielmehr erleben die Teilnehmenden von Selbsthilfegruppen Solidarität und Hilfe. Sie werden selber aktiv und übernehmen Verantwortung. Das gibt ihnen Halt und Unterstützung, vermittelt ein Gefühl des Verstanden-Werdens und stärkt das Erfahrungswissen. All das macht Selbsthilfe zu einer zu einer wichtigen und anerkannten Säule des Gesundheits- und Sozialwesens.

Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Weitere Informationen erhalten Sie über das Kontakttelefon der VASK Ostschweiz 071 866 12 12


Am Donnerstag 6. August um 19.45 h, Stamm für Angehörige von psychisch Kranken

im Restaurant National in Wattwil

Reden über Psychopharmaka reduzieren und absetzen

Die Vereinigung der Angehörigen psychisch Kranker (VASK) Ostschweiz lädt wiederum zum Stamm ein. Dabei halten wir die Corona bedingte Distanzregel ein und erheben die Kontaktdaten der Teilnehmenden.

In unseren Kreisen taucht immer wieder die Frage, ob man Psychopharmaka ein Leben lang einnehmen muss oder diese auch reduzieren oder absetzen kann. Dies vor allem deshalb, weil mit der langjährigen Einnahme solcher Medikamente erhebliche unerwünschte Wirkungen verbunden sind. Zudem mehren sich auch Stimmen aus der Fachwelt, die anregen, die Verabreichung von Psychopharmaka auf deren Notwendigkeit periodisch zu überprüfen. So hat die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie vor sechs Jahren die Broschüre „Neuroleptika reduzieren und absetzen“ herausgegeben. Sie ist gedacht für Betroffene, Angehörigen und Professionelle aller Altersgruppen und dafür, dass sie die Fachdebatte darüber anregt. Letztere hat leider in der Schweiz kaum stattgefunden. Nun möchten wir an unserem Stammtisch Erfahrungen und Erwartungen von Angehörigen zusammentragen und überlegen, wie wir diese in die Fachdebatte einbringen können. Selbstverständlich widmen wir uns wie üblich auch dem Wissens- und Erfahrungsaustausch über das Leben als Angehörige von psychisch Kranken.

Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Weitere Informationen erhalten Sie über das Kontakttelefon der VASK Ostschweiz
071 866 12 12


Do, 02.07.2020: Stamm für Angehörige von psychisch Kranken: Sammeln von Anliegen und Erfahrungen

Die Vereinigung der Angehörigen psychisch Kranker (VASK) Ostschweiz lädt wiederum zum Stamm ein. Ausnahmsweise findet er zeitlich verschoben statt; nämlich von 20:30 – 22:00 Uhr, wie immer im Restaurant National in Wattwil. In Anbetracht der Corona-Umstände halten wir die Distanzregeln von 1.50 m ein und erheben die Kontaktdaten der Teilnehmenden.

Die VASK wurde von der Schweizerischen Stiftung Pro Mente Sana angefragt, einen Bericht für ihr Magazin „Kompakt“ zu verfassen über Erfahrungen von Angehörigen mit psychiatrischen Institutionen und darüber, welche Anliegen gegenüber diesen Einrichtungen verwirklicht werden sollen. Deshalb steht bei diesem Stamm der Austausch über solche Erfahrungen und Anliegen im Vordergrund. So bietet sich die einmalige Chance dem breiten Leserpublikum dieses Magazins die nicht immer einfache Situation der Angehörigen zu unterbreiten. Dies in der Hoffnung, dass sich daraus notwendige Verbesserungen in der psychiatrischen Versorgung ableiten und umsetzen lassen.

Es ist zwar erfreulich, dass sich die Psychiatrie in den letzten zwei Jahrzehnten positiv weiterentwickelt hat. Das wissen Betroffene und Angehörige sehr zu schätzen. Dennoch ist das Potenzial an Verbesserungen nicht ausgeschöpft. Das zeigen jeweils der Austausch in den verschiedenen Gefässen der VASK, seien es Stammtisch, Selbsthilfegruppen, Trialog oder das Kontakttelefon. Dessen Telefonnummer lautet 071 866 12 12. Weitere Informationen über VASK Ostschweiz sind zu finden unter www.vaskostschweiz.ch

Wir laden alle interessierten Personen herzlich ein zum oben erwähnten Stamm vom Donnerstag 2. Juli 2020 im Restaurant National in Wattwil. Er beginnt ausnahmsweise erst um 20:30 Uhr.

VASK Ostschweiz, Bruno Facci



Donnerstag 5. März 2020, 19:45 Uhr, Restaurant National, Wattwil
Stamm für Angehörige von psychisch Kranken Die Vereinigung der Angehörigen von psychisch Kranken lädt zum Stammtisch ein.
Im Zentrum steht wie immer der Wissens- und Erfahrungsaustausch. Es hilft, voneinander zu hören, wie es einem ergehen kann, wenn ein Angehöriger an einer psychischen Erkrankung leidet. Immer noch werden psychische Erkrankungen in den Familien oft zu lange verharmlost, und zwar aus Scham und Angst vor Schuldzuweisungen.
Der Bund geht davon aus, dass rund ein Drittel aller Einwohner der Schweiz innerhalb eines Jahres an einer psychischen Erkrankung leidet. Da kommt viel Scham und Angst zusammen.
Für spannenden Gesprächsstoff ist gesorgt. Kommen Sie, reden Sie mit und tauschen Ihre Erfahrungen aus.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Donnerstag 5. März 2020 um 19:45 ins Restaurant National in Wattwil.
Für spezifische Fragen und Anliegen kann man sich auch an das Kontakttelefon (071 866 12 12) oder an kontakt@vaskostschweiz.ch wenden.
Frohe Grüsse VASK Ostschweiz, Bruno Facci 
 

Samstag, 9. November 2019, 09:15 Uhr
Angehörigentag der VASK Ostschweiz

Film und Podiumsdiskussion über "Burnout und Depression"

Kino Cinetreff
Herisau

hier können Sie den Flyer herunterladen

 


Donnerstag, 7. November 2019, 08:45 Uhr 
19. Säntis-Psychiatrie-Tagung: Würde würde helfen 

Spirituelle und kulturelle Wege zur Genesung

Psychiatrie St.Gallen Nord
Eventhalle C11 in Wil

hier können Sie den Flyer herunterladen


Donnerstag 3. Oktober 2019, 19:45 Uhr, Restaurant National, Wattwil

Die Vereinigung der Angehörigen von psychisch Kranken lädt zum Stammtisch ein.

 

Dieser ist eine wichtige Form der Selbsthilfe und unterstützt die Angehörigen auf ihrem Weg durch Höhen und Tiefen, wenn ein Familienmitglied psychisch erkrankt ist. Trotz verbesserter Information und Aufklärung über die psychischen Erkrankungen stossen Betroffene und Angehörige immer noch zu oft auf Vorurteile und Unverständnis.
 
Zu denken gibt auch die zunehmende Zahl von Beschwerden der Angehörigen über verschiedene Unzulänglichkeiten in der psychiatrischen Versorgung. Unzulänglichkeiten, die die ohnehin schwierige Situation der Angehörigen unnötig erschweren. Im Gespräch unter Gleichen können wir uns auch darüber austauschen, wie diesen schwierigen Situationen beizukommen ist.   Alle Interessierten sind herzlich eingeladen auf Donnerstag 3. Oktober um 19:45 ins Restaurant National in Wattwil.
 
Für Fragen und Anliegen kann man sich auch an das  Kontakttelefon (071 866 12 12) oder an kontakt@vaskostschweiz.ch wenden.  

Bruno Facci


Donnerstag, 5. September 2019, 19:45 h im Restaurant National, Wattwil

 
Stamm für Angehörige von psychisch Kranken: Wie geht’s dir? Die Vereinigung der Angehörigen von psychisch Kranken lädt wieder zum Stammtisch ein. In unserer kleinen Runde leben wir das Motto «Wie geht’s dir?» der Kampagne der Gesundheitsförderung Schweiz. 
 
Es freut uns sehr, dass unsere Regierungsratspräsidentin Heidi Hanselmann dieses Motto für ihr Präsidialjahr gewählt hat. Damit macht sie aufmerksam darauf, dass ein ehrliches «Wie geht’s dir?» dazu beiträgt, dass psychisch Kranke und deren Angehörige sich nicht zurückziehen und die Krankheit verschweigen. Das macht sie einsam und kann die Krankheit verstärken.
 
So sind denn am Stammtisch die Fragen «Wie geht’s dir?», «Wie geht’s dem kranken Sohn, der kranken Tochter?» «Was macht die kranke Mutter, der kranke Vater?» häufig gestellte Fragen.  Der damit verbundene Austausch und zu merken, dass man nicht allein ist, gibt Kraft und Mut die vielfachen Herausforderungen anzunehmen, denen sich Angehörigen von psychisch Kranken stellen.   
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen auf Donnerstag 5. September 2019 um 19:45 ins Restaurant National in Wattwil. Für Fragen und Anliegen kann man sich an das Kontakttelefon (071 866 12 12) oder an kontakt@vaskostschweiz.ch wenden.
 

VASK Ostschweiz, Bruno Facci 
 


Donnerstag, 6.Juni um 19:45 h im Restaurant National in Wattwil

Stamm für Angehörige von psychisch Kranken: Darüber reden hilft!
 
Die Vereinigung der Angehörigen von psychisch Kranken lädt zum Stammtisch ein. Dieser ist eine wichtige Form der Selbsthilfe. Er unterstützt die Angehörigen auf ihrem Weg durch Höhen und Tiefen und über Hürden, wenn ein Familienmitglied psychisch erkrankt ist Diese Hürden sind heute immer noch da, trotz verbesserter Information und Aufklärung über die psychischen Erkrankungen.  Im Gespräch unter Gleichen werden Sorgen und Nöte erträglicher. Beim Erfahrungsaustausch am Stamm zeigt es sich klar: Darüber reden hilft! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen auf Donnerstag 6. Juni 2019 um 19:45 ins Restaurant National in Wattwil. Für Fragen und Anliegen kann man sich wenden an das Kontakttelefon (071 866 12 12) oder an kontakt@vaskostschweiz.ch.
 
VASK Ostschweiz – Bruno Facci

www.vaskostschweiz.ch
 
Kinder und Jugendliche vor Tabakwerbung zu schützen ist Gesundheitsvorsorge  und kostet nichts weiter als Ihre Unterschrift unter die Volksinitiative „JA zum Schutz der Kinder und Jugendlichen von Tabakwerbung“. https://wecollect.ch/de/campaign/kinder_ohne_tabak/  


- Einladung zur 31. Mitgliederversammlung am 22.03.2019
 



Donnerstag 7. März 2019 19:45  im Restaurant National in Wattwil
 
 
Stamm für Angehörige von psychisch Kranken:
Darüber reden hilft!

 
Die Vereinigung der Angehörigen von psychisch Kranken lädt wiederum zum Stammtisch ein. Dieser ist eine wichtige Form der Selbsthilfe. Er unterstützt die Angehörigen auf ihrem schwierigen Weg durch Höhen und Tiefen und über mannigfaltige Hürden, wenn ein Familienmitglied erkrankt ist. Im Gespräch unter Gleichen werden Sorgen und Nöte erträglicher. Der gegenseitige Austausch von Erfahrungen gibt oft Anstoss und Mut, bestehende Hürden anders anzupacken. Diese Hürden sind heute immer noch da, trotz verbesserter Information und Aufklärung über die psychischen Erkrankungen. So haftet psychischen Erkrankungen ein unverständlicher Makel an. Beim Erfahrungsaustausch am Stamm zeigt es sich klar: Darüber reden hilft! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen auf Donnerstag 7. März 2019 um 19:45 ins Restaurant National in Wattwil. Für Fragen und Anliegen wenden Sie sich an das Kontakttelefon (071 866 12 12) oder an kontakt@vaskostschweiz.ch.
 
Frohe Grüsse
 
VASK Ostschweiz, Bruno Facci

 
Dr. med. Eckhard von Hirschhausen meint: «Wissen ohne Zuwendung ist kalt.» Sie  kommt in Kliniken und Spitälern oft zu kurz. Mit unserer Veranstaltung wollen wir dagegen halten. Halten Sie mit und werden Sie Fan. https://www.lokalhelden.ch/zuwendung


Donnerstag 7. Februar 2019 um 19:45 - 21:15 h im Restaurant National in Wattwil.

Stamm für Angehörige von psychisch Kranken: Leben mit Psychopharmaka

Für einmal schauen wir uns einen Filmausschnitt an, der sich mit dem Thema «Leben mit Psychopharmaka» beschäftigt. Der Film ist vom «Psychiatrie Verlag» in Köln herausgebracht worden. Darin kommen Betroffene, Angehörige und Professionelle zu Wort. Sie legen ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Haltungen zur Behandlung von psychischen Erkrankungen mit Psychopharmaka dar. Im Stamm diskutieren wir diese und vergleichen sie mit den unsrigen. Sollten sich daraus Wünsche an die Psychiatrie ergeben, beraten wir darüber, wie wir diese am besten einbringen können.

Interessierte sind herzlich eingeladen auf Donnerstag 7. Februar 2018 um 19:45 ins Restaurant National in Wattwil.

VASK Ostschweiz, Bruno Facci

 


Donnerstag 8. November 2018  um 19:45 im Restaurant National in Wattwil.

Stamm für Angehörige von psychisch Kranken: Darüber reden hilft!

Ich lade Sie herzlich ein zum Stamm. Untenstehender Pressemitteilung können Sie die wichtigsten Angaben dazu entnehmen.
Der Stammtisch ist eine wichtige Form der Selbsthilfe. Er unterstützt die Angehörigen auf ihrem schwierigen Weg durch Höhen und Tiefen und über mannigfaltige Hürden. Diese Hürden sind heute immer noch da trotz verbesserter Information und Aufklärung über die psychischen Erkrankungen So lastet auf psychischen Erkrankungen ein unverständlicher Makel. 

Beim Erfahrungsaustausch am Stamm wird den Teilnehmenden klar, dass sie nicht alleine sind mit den Problemen und Schwierigkeiten, die mit einer psychiatrischen Krankheit verbunden sind. Denn es ist erwiesen: Darüber reden hilft!
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen auf Donnerstag 8. November 2018  um 19:45 ins Restaurant National in Wattwil.

Ich freue mich auf eine angeregte Gespräche und einen ebensolchen Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit Ihnen.
 

VASK Ostschweiz, Bruno Facci
 

 



Öffentliche Veranstaltungen der VASK Ostschweiz

13.11.2018: Zeitungsartikel in der Appenzellerzeitung

03.11.2018 / FUNKTIONIEREN, Film und Podiumsdiskussion, Herisau, Flyer, Fotos

Ort: Kino Cinetreff, Bahnhofstrasse 2, 9100 Herisau

Eintritt gratis

Programm: 

09.30: Eintreffen und Begrüssung
10.00: Film "FUNKTIONIEREN"
11.45: Podiumsdiskussion mit Roger Fuchs als Moderator
12.15: Apéro mit offenem Ende

Anreise ÖV: Bushaltestelle "Obstmarkt"

per Auto:     Parkplätze im Zentrum, Obstmarkt
 




23.03.2018: Einladung zur 30. Mitgliederversammlung


Gäste und weitere Interessierte sind, wie immer, herzlich willkommen.

 



- Dem Himmel zu nah Film mit Podiumsgespräch, am 30.November 2017, im Kinok Grünbergstrasse 7, 9000 St.Gallen


- Angehörigentag der VASK Ostschweiz vom 24.06.2017, Flyer, Siehe dazu auch den Zeitungsartikel vom Appenzeller Tagblatt vom 01.07.2017


- Angehörigentag der VASK Ostschweiz vom 25.06.2016, Flyer, Bericht einer Angehörigen

  


Öffentliche Veranstaltungen in anderen Regionen:

- 24.05.2018 / 19:00h, Offener Dialog, BERN